Naturkork

Vieles spricht für den Naturkork,

aus Umweltgründen werden wir besonders in Zukunft eine wesentlich größere Flaschenstückzahl mit diesen Korken befüllen und wenn nicht speziell der Drehverschluß verlangt wird, auch so ausliefern. Uns ist klar, daß wir damit wieder einmal gegen den Strom schwimmen. Doch für uns ist dies nun kein Thema mehr, wir füllen mit FSC-zertifizierten Korken. Nehmen Sie sich unbedingt Zeit und lesen Sie den netten und informativen beigefügten Folder. Besonders die Seiten 20 bis 38 liegen uns am Herzen.

PDF Naturkork.pdf   3.01 MByte

das absolut wichtigste dabei ist:
Korkwälder liefern Energie, Drehverschlüsse sind aus Metall - verbrauchen viel Energie
bei den Naturkorkflaschen können wir die meisten wiederbefüllen, bei den Drehverschlußflaschen müssen wir viele der Wiederverwertung zuführen, das Schraubgewinde ist sehr bruchanfällig. Und daß eine Metallproduktion nur giftig sein kann, dürfen wir einfach nicht verdrängen!

 

Mutter Erde ist unser großzügiger Gastgeber - sind wir dankbare Gäste?

 

PDF FSC-Zertifizierung.pdf   951.4 KByte

Die immergrünen Korkeichen sind äußerst genügsam und gedeihen auch unter trockensten Bedingungen. Neben der Rolle als CO-2-Puffer wird einer Wüstenbildung entgegengetreten und einer Reihe von Pflanzen- und Tierarten wird ein Überleben ermöglicht, darunter auch dem vom Aussterben bedrohten Iberischen Luchs. Zugvögel nutzen ihn als bevorzugten Überwinterungsplatz und all diese Korkwälder bieten im Mittelmeerraum diese so wichtige Lebensgrundlage für über 100.000 Menschen die von der Korkerzeugung abhängig sind.


 
schnecke1